ACTA und Freiheit

Liebe Menschen,

hiermit möchte ich euch mal darauf aufmerksam machen, dass wir den Kampf gegen die Contentmafia immer noch führen und führen müssen. Der Kampf für eine freie Kultur und Gesellschaft wird immer noch von Entitäten verhindert, die an Patenten und Inhalten bis zum Exodus verdienen wollen. Und damit sogar Leben gefährden.

ACTA ruining the Internet

Es handelt sich hierbei um folgendes: Ein Handelsabkommen zur Durchsetzung des geistigen Eigentums und zur Bekämpfung der
Produktpiraterie (ACTA)

Die Provider, also Anbieter von Internetverbindungen, sollen die Nutzer in ihrem Verhalten im Prinzip überwachen, um Verstöße gegen das geistige Eigentum zu verhindern. Das gilt auch für Medikamente. Hier haben sich hinter verschlossenen Türen Menschen zusammengesetzt, um das Netz, so wie wir es kennen und lieben zu zerstören.

Grund: Zuviel Freiheit

Ziel: Profit

Das müssen wir verhindern!

Mehr Infos findet ihr hier:

http://www.edri.org/edrigram/number10.1/whats-wrong-with-ACTA
http://www.laquadrature.net/en/ACTA
http://en.act-on-acta.eu/

Informationen, wie ihr euch einbringen könnt findet ihr hier: https://www.laquadrature.net/wiki/Gegen_ACTA_auftreten

Der Kampf hat erst begonnen!

Vegetarismus und Religion (rant)

Liebe Menschen,

wir müssen reden. Dringend, denn der Irrationalismus des 19. Jahrhunderts scheint unsere selbsternannten Wissenschaftsexperten befallen zu haben! Anders ist die peinliche Akribie, mit der die kritische Auseinandersetzung mit Fleischkonsum auf diesem Planeten und speziell in den westlichen Sphären, und wiederrum speziell von selbsternannten Scientist, abgelehnt wird nicht mehr nachzuvollziehen. Denn: Wir haben ein Problem, ein Problem, dass wir recht leicht lösen können, wenn da nicht die religiös angehauchten Fleischwahnsinnigen wären, die eine Reflektion über Sinn und Unsinn des Fleischkonsum – vor allem in diesen Massen – nicht zulassen können, denn: NAZIS! HITLER WAR AUCH VEGETARIER!!!!!“!!“§!3

Bevor es weiter geht und ihr nervtötenden Heischer, die ihr dachtet, dass ich euren Fleischwahn unterstütze, Schnappatmung bekommt, eins vorweg: Ich liebe Fleisch. Ich liebe zartes Kalbsfilet, saftige Burger, Roastbeef, Carpaccio … ich liebe das aufrichtig und mir läuft das Wasser im Mund zusammen bei dem Gedanken daran. Ein Steak ist meine Torte. Und dennoch sage ich: Leute, unser Fleischkonsum ist schädlich, übertrieben und vor allem irrational. Niemand ist körperlich darauf angewiesen 88 kg Fleisch im Jahr zu essen. Einfach niemand. Das ist eine krankhafte Einbildung – mehr nicht. Die Gründe für diese Halluzination sind vielfältig – aber weder rational, noch verantwortungsbewusst, noch reflektiert oder sinnvoll.

Unser Fleischkonsum schadet Umwelt, Menschen und vor allem Tieren. (captain obvious!)

Unser Fleischkonsum entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage. Ich betone: Niemand braucht 88kg Fleisch im Jahr.

Unser Fleischkonsum scheint uns wichtiger zu sein, als die Ernährung der restlichen Welt. Klar, Hungerskatastrophen sind zwar schlimm, aber ich will doch bitte jede Woche meine 6 Schweinshaxen fressen. Das wird man doch verstehen können. Freedom of speech, anyone? (note the sarcasm) Deswegen: Stellt die Getreideflächen den 1,5 Kilo Rindsbraten zu Verfügung, den jeder von uns in der Woche verdrücken muss, weil wir nämlich sonst sterben. Stell‘ dir mal bitte vor: nur ein Steak im Monat? Da sterbe ich doch umgehend!!! Und die Fischstäbchen erst! Dann kann ich ja nie wieder zu McDonalds gehen! Das kann meiner Gesundheit ja nur schaden!

Massentierhaltung ist nicht nur ein furchtbares Verbrechen gegenüber Tieren (JA, verdammt!), sondern auch ungesund und Umweltverschmutzung. Sie gehört verboten. Punkt. Und ja das geht: Das heißt zwar, dass jeder von uns nur noch – random Zahl, die sehr sehr weit unter den 88 kg im Jahr liegt – fressen kann, aber: Leute, dass sollte es uns wert sein.

Mir geht das Gedisse von Menschen, die sich für einen fairen Umgang mit Tieren einsetzen und die globalen Probleme des komplett aus dem Ruder gelaufenen Fleischkonsums thematisieren dermaßen auf die Nerven ….

Ist es wirklich zuviel verlangt, dass ich verlange, dass die Tiere, die wir essen, wenigstens laufen konnten, als sie noch lebten? REALLY?

Ich kann es ehrlich gesagt nicht fassen, dass intelligente Leute nicht begreifen, was Fleischkonsum in diesen komplett lächerlichen Dimensionen (1,5 kg Bockwürste in der Woche pro Person. Soviel esse ich im ganzen verdammten Jahr nicht!) anrichtet und das wir, vor allem als die lächerliche und peinliche Internetgemeinde, die immer so großspurig daherredet von wegen BLABLA, global, international, blabla, uns dagegen wehren nur eine statt sechs Schweinshaxen die Woche zu fressen.

Und engagierte Menschen dann noch als wissenschaftsfeindlich zu diffamieren, setzt dem Ganzen die Krone auf. Ihr solltet euch schämen.

(Falls es noch nicht ankam: Ich will nicht, dass ihr nie wieder Fleisch esst. Ich will, dass ihr ein Bewusstsein entwickelt und vielleicht mal nicht 21 Salamipizzen in der Woche fresst.)

Freunde und Gefälligkeit

Ich versuche mich mal an Sensibilität: Der Text hat wohl bedingt Triggerpotential. Also nicht so schlimm, aber bestimmt aufwühlend, vielleicht. Ist ja schnell so, bei Themen, die Liebe und Sexualität, Intimität und Verletzungen betreffen. Außerdem neige ich zu unangemessenem Zynismus und betreibe auch bei diesen Themen gerne Satire. Also so fyi für die unter euch, die sich angegriffen fühlen könnten oder die Angst vor zu hohem Blutdruck haben 🙂

Trotz meines erholsamen Social Media Urlaubs kriege ich ab und an noch mit, was bei euch da so läuft. Und der heiße Scheiß scheint zur Zeit die Debatte um die „Friend-Zone“ zu sein. Ich habe mich also entschlossen dazu zu bloggen. Warum? Nun, ich bin Täterin, Opfer, Beobachterin, Kritikerin. Ich kenne die Friend-Zone, die Meme und die „Wahrheit“ dahinter. In und auswendig. Glaube ich. Da ich aber Nihilist bin und fehlbar: Ergänzt doch bitte in den Kommentaren.

Vorweg: Viel zu viele Menschen lassen sich viel zu lange scheiße behandeln. Und ja, wenn jemand verliebt ist und der andere nicht entsteht ein ungleiches Machtverhältnis (was es ja auch eh immer gibt eigentlich, aber … wisseschon ^^) zu Gunsten der nicht-verliebten Person. Das ist unabhängig vom Geschlecht. Es äußert sich lediglich anders, da unsere sexistische Gesellschaft sich der Kodierung unterwirft: Frau(tm) will Liebe und Status, Mann(tm) will Sex; das führt dazu, dass alle glauben, es sei normal, dass Frauen sich sexuell ausbeuten lassen und Männer alles tun, um sexuell befriedigt zu werden. Konkrete Klischees, die wir alle kennen und die sich auch in Mem-Form im Netz weitertragen sind z.B. „Sie ist verliebt und er ruft sie nur an, wenn er „Druck“ hat und nutzt sie sexuell aus = Er ist verliebt und sie ruft ihn nur an, wenn sie nachts um drei vom Bahnhof abgeholt werden will.“ Dahinter steht, dass die gesellschaftliche Erwartungshaltung an den Mann(tm) mit einer Form von Unemotionalität verbunden ist. Emotionalität wird mit fehlender Stärke und Durchsetzungskraft gleichgesetzt, Schwäche zeigen sanktioniert. Er hat also potentiell zu verlieren, wenn er sich verliebt, so die urbane Legende. Die gesellschaftliche Erwartung an Frauen(tm) dagegen ist, dass sie rein, schön und weich sein sollen. Der in unserer Kultur  oftmals als brutale  dargestellte Akt des Sexuellen ist eine Ausübung der Macht, derer sich die Frau entziehen muss außerhalb eines definierten Rahmens. Anderes wird sanktioniert. Sie hat also was mit ausgelebter Sexualität zu verlieren, so die urbane Legende. Und aus ganz bizarren, hier wohl kaum erläuterbaren Gründen, nehmen die Menschen diese Bilder an und entsprechen ihnen. Ich schiebe es mal ganz locker auf Hollywood, ha!

Das fatale Missverständnis jedoch: Männer denken die Frauen haben es besser und andersherum. Dabei sind die Situationen schon mit einer anderen Wertigkeit belegt, da sie in einem sexistischen, binären und heteronormativem System verankert sind.

[Dass hier Menschen außerhalb des binären, heteronormativen Systems meistens rausfallen ist zusätzlich problematisch, da sie gesellschaftlich sanktioniert werden, wenn sie diesen oben genannten Kodierungen nicht entsprechen. (Homosexualität wird dann z.B. sogar zum Kampfbegriff innerhalb der gesellschaftliche normierten Vorstellung ==> „Was weinst du denn du Sissi!“)]

Zurück zum Schwerpunkt des Textes: Friendzone (Die in meinen Augen ein Phänomen meist sehr junger Menschen ist. Oder gibt es Opi-Friendzone-Meme? :D)

Als Täterin kann ich sagen: Es ist eigentlich nie so, wie es in den Memen dargestellt wird. Meistens sind Frauen viel zu unsicher, um zu glauben oder zu merken, dass ein Typ in sie verliebt ist. Sie denken vielmehr, dass er sie mag und geben ihm oftmals noch Tips und wollen ihn unterstützen. Klar gibt es auch die Fälle, die sabotieren und intrigieren, aber das sind meistens die, die am unsichersten sind. Teil der Unsicherheit ist eben auch, dass eine sexuelle Beziehung in Kombination mit Gefühlen zwar angestrebt, jedoch nicht umgesetzt werden kann.  Und da ist eine Beziehung, die jeweils nur eins abdeckt etwas leichter. Außerdem werden Dinge projiziert, die Unsicherheit dominiert das Verhalten, ebenso wie ERWARTUNGEN (btw. Eins kann ich euch sagen: Erwartungen machen alles kaputt. Alles. Kein Witz. Keine Erwartungen und die Beziheung wird glücklich sein.) und ein gesunder, leichter Umgang mit Gefühlen und sexueller Neugier ist unmöglich. Ich befürchte, dass das in den letzten 30 Jahren noch krasser geworden ist – täglich umgibt uns die Doktrin: Du musst schön, schlau, reich und dünn sein – sonst KANNST du niemals Sex haben oder geliebt werden NIEMALS! Ja und dann biste ein Mädchen mit Brille und drallem Körper und denkst dir: Klar, wie soll man mich denn mögen? Dass ein Junge, mit dem du dich gut verstehst, der gerne mit dir Zeit verbringen will, dich eigentlich nackt sehen will – ehrlich: Das begreifen 90% der Frauen in ihrem Selbsthass nicht. Ich habe lange gebraucht, bis ich begriffen habe, was da abgeht. Und mittlerweile vermeide ich solche „Freundschaften“, denn ES SIND KEINE!

Womit wir bei dem Thema wären, was viele Feministinnen ZU RECHT beklagen: Der Umgang mit Frauen, die Männer ablehnen. Und die moralische Integrität der Männer, die sich bitterlich über die bösen Frauen(tm) beschweren.

1. Nein heißt nein. Die Vorstellung, dass man nur lange genug betteln muss, damit es klappt ist respektlos. Ich habe mehr als einmal erlebt, dass Männer laustark ihre „beste Freundin“ anbettelten, doch bitte mit ihnen zu schlafen. Ja, richtig, Plural. Einfach so! Das sei doch kein Akt! Mal schnell ficken. Liebe Leute: Das ist widerlich.

2. In diesem ganzen Diskurs werden klassiche Frauenstereotype bedient, die einfach nur frauenfeindlich sind: Die Frau ist die kalte, berechnende Hexe, die ihre Gefühle und Sexualität komplett unter Kontrolle hat und sie nutzt um den Mann, der ja ausgeliefert ist angesichts der Schönheit der Frau, zu manipulieren, auszunutzen, in den Ruin zu treiben. Auch werden alte Konzepte ausgegraben, die auf die aktuelle Situation angewendet werden: Die katholische Ehe muss vollzogen werden – die Freundschaft auch? Frauen werden wiederrum nicht als handelnde Subjekte wahrgenommen bzw. akzeptiert. Jetzt kann man sagen: wenn es immer diese Klischees gab, es immer so war, dann wird es wohl wahr sein. Oder eben: Really? Wir sind darüber immer noch nicht hinaus? Sad world.

3. Frauen(tm) lernen meistens nicht Konflikte auszutragen, weil sie mehrheitlich als „Weibchen“ erzogen werden, dass nicht widersprechen soll. So und von denen wird jetzt verlangt, dass sie die Menschen aus ihrem Leben streichen, die sie am liebsten mögen. Und das auch noch aktiv? Das ist ein Ausbruch aus der Verhaltensrolle, der echt schwer ist und nicht allen gelingt. Vor allem, wenn der betroffene Typ vielleicht tatsächlich der einzige echte Freund ist, was ich auch schon sehr oft gesehen habe. Also gefühlt, weil er ist ja kein echter Freund. Sonst würde er nicht schreien „SCHLAF‘ MIT MIR!“

4. Es ist recht „normal“, dass Männer(tm) dazu neigen, die Frauen zu beschimpfen oder fertig zu machen, wenn es keine sexuellen Kontakte gibt. Meist werden die gemeinsamen Freunde gegen die Frau manipuliert. Der Freundeskreis wendet sich von der „Hexe“ ab. Oder manchmal wird es auch ganz offen kommuniziert: „Du Schlampe!“ oder auch beliebt subtile Andeutungen, die ziemlich deutlich machen, dass es nicht um Freundschaft geht, sondern dass der Typ einen nur als Loch betrachtet, nicht als Mensch. Zitat „Solange ich noch eine Chance sehe, dass du mich ranlässt, bin ich nett zu dir.“ (Post-Privacy-Note: Ich hatte einmal was mit meinem damaligem „besten Freund“ – nicht ganz klassischer Nice Guy, aber bisschen – und irgendwann meinte er: „Du bist mein größter Triumph.“ Aufgestanden, gegangen, nie wieder mit einander geredet. Und ich kenne zahlreiche Geschichten in die Richtung.)

Interessant dazu und mit vielen wichtigen Punkten, wenn auch gerantet: https://puzzlestuecke.wordpress.com/2012/01/11/nein-heist-nein-oder-friend-zone-my-ass/

So, als Betroffene kann ich sagen: Es suckt. Meine Güte, war ich in den Typ verliebt und der wusste das, glaube ich! Der Sack! Und benutzte mich als Kummerkasten für seine Verflossene. Ewig hat er mir von der Alten erzählt! [Notiere: Ich fragte auch immer nach ;-)] Und er wollte auch keinen Sex (was mich in der Annahme bestätigte, siehe Analyse oben, dass er ja dann Gefühle haben müsste!). Er hat mich emotional ausgenutzt. Aber: Ich habe ihn konfrontiert, er hat mir einen Korb gegeben und ich habe mich anderem zugewandt. Du kannst andere nicht ändern, nur dich selbst, also krieg den Arsch hoch 😉

Als Beobachterin, Standardkummerkasten für die Nerds und Mr. Nice Guys (weil abgesehem vom Jammern, sind das gute Leute :)), kann ich sagen: Ja, ich habe die Frauen(tm) auch gehasst, die meinen Freunden Hoffnungen zu machen schienen, die sie ausnutzen für ihre Ego-Trips, etc. Ja, mir taten meine Freunde leid. Aber irgendwann … nun, ging ich dazu über, (wie auch bei Freundinnen!) zu sagen: „Wenn sie dich nicht will, dann get the fuck over it! Entweder du wirst so, wie sie dich will, oder du hälst die Klappe.“ Ja und sorry Jungs, aber so ist es.

Zur echten Kritikerin der Frauen(tm), die Männer(tm) so „behandeln“ wurde ich, als ich Frauen(tm) sah, die es wirklich ausnutzen, die in ihrer schieren Unsicherheit Typen zu Hündchen erzogen. Mit allem drum und dran: Emotionaler Erpressung, Manipulation, Lügen, ab und an mal bisschen sexuelle Handlungen, wie Küssen oder eine Brust anfassen (KEIN WITZ!). Mein Problem dabei ist darüber hinaus auch etwas vielfältiger: „Diese Frauen“(tm) haben sehr wenig Selbstwert und suchen sich Anerkennung über die emotionale Offenbarung von Männern(tm). Da entstehen dann so bizarre Unterhaltungen wie: „Ich liebe dich! Ich weiß es, ich will mit dir zusammen sein“ – „Nein, du bist nicht in mich verliebt, du denkst das nur, weil du irgendeine Frau brauchst …“ Das groteske daran: Beide haben recht! Nicht nur liebt er sie wahrscheinlich wirklich in seinem Empfinden, vielmehr liebt er wahrscheinlich wirklich nur ein Bild von ihr bzw. betrachtet sie als Loch. Eigentlich sollten beide sagen: Ey, das macht hier keinen Sinn mit uns. Aber: Diese Beziehungen bestehen aus sehr krassen Abhängigkeiten. Sie braucht ihn genauso wie er sie. Darüber hinaus neigen diese extremen Beispielfrauen(tm) auch dazu, andere Geschlechtsgenossinnen per se als Konkurrenz zu betrachten, Solidarität zu anderen Frauen fehlt komplett – so dass die Abhängigkeit von der Gunst steigt, das eigene Selbstwertgefühl nur auf dem Begehren des Mannes basiert. Auch leider ein Phänomen, dass uns die Kultur vermittelt: Frauen(tm) sind nur ein Produkt des Mannes, seine Rippe … aber genau das ist eben der Kampf des Feminismus:

FRAUEN (TM) ALS HANDELNDE SUBJEKTE BETRACHTEN!

Die ZEIT und Fremdschämen

Liebe ZEIT,

wie ich durch Zufall erfuhr, bin ich in der dieswöchigen Ausgabe der ZEIT unter dem sogar recht witzigen Titel „Liquide Spießer“. Leider berichten sie nicht über meine politischen Ziele (BGE oder Transparenz, aber auch Außenpolitik), wie man das im Politikteil erwarten würde, sondern über meine Verlobung. Damit reihen sie sich in eine Berichtesequenz ein, die der ZEIT meiner Meinung nach nicht würdig ist. Vielleicht bin ich auch einfach naiv, dass ich die ZEIT bisher noch zu den seriösen Medien gezählt habe. Nun gut – wer Öffentlichkeit sucht, findet sie auch. Damit habe ich kein Problem. Mit ihrer Prioritätensetzung allerdings schon.

Auf Twitter schrieb ich über den Antrag – klar erkennbar, und vor allem in dem Bewusstsein, dass meine Twitterfollower, allesamt mir ans Herz gewachsen, sich mit mir freuen, was sie auch getan haben. Garantiert nicht in dem Bewusstsein, dass die ganze Canaille, äh Journaille sich darauf stürzt. Natürlich gibt es auf Twitter immer Menschen, welche die eigenen Entscheidungen ablehnen – aus welchen Gründen auch immer. Ich werde mich auch zu meinen Beweggründen nicht weiter äußern und bin immer noch verwundert über das Medieninteresse. Mir schwant gerade, wieso Menschen wie Simone de Beauvoir oder auch Angelina Jolie und Brad Pitt nicht heiraten wollten bzw. wollen. Bei so einem lächerlichen Getue ist es kein Wunder. Dass die Bild darauf anspringt und die BZ – geschenkt. Auch die WELT und die Morgenpost verwundern mich nicht. Aber die ZEIT?

Nun, ich hatte ja auch zu Beginn mit der BZ gesprochen, die mich anrief. Den Schwerpunkt hatte ich dabei auf die Proteste in Ungarn gelegt. Wir waren schließlich als Protest gegen die neue Verfassung des Regimes Orbans über Silvester in Budapest. Ich hoffe ihren Redakteuren ist gewahr, was in diesem Land passiert. Also hoffte ich das Thema zu promoten, deswegen sprach ich mit dem Redakteur. Leider berichtete die Journaille schwerpunktmäßig über die Verlobung – natürlich, wie ich es mir auch hätte denken können. Dennoch erwähnten sie zumindest in einem Nebensatz die Reise und den Anlass. Wenigstens das. Auch erwähnte die Bild, dass wir das Ehegattensplitting ablehnen und keine kirchliche Hochzeit planen. Wenigstens wurden ein paar Inhalte vermittelt.

Was ich in der ZEIT jedoch lesen muss, schlägt dem Fass den Boden aus. Ich schäme mich lesen zu müssen, dass das einzige Problem in diesem Schauspiel ist DASS MEIN RING ZU BILLIG IST.

  • Es ist ein Problem, dass in diesem Land immer noch nicht alle Menschen eine voll akzeptierte Ehe mit allen Rechten schließen dürfen.
  • Es ist ein Problem, dass wir überhaupt heiraten wollen und unsere Privilegien ausnutzen.
  • Es ist ein Problem, dass die Journaille sich im 21. Jahrhundert an einer Verlobung ergötzt.
  • Es ist ein Problem, dass sich viele Menschen selbst einen Verlobungsring für 79 € kaum leisten können. (Die dürfen aber ihrer Meinung schon heiraten, oder ist das auch zu peinlich?)

Es ist jedoch KEIN Problem, dass mein Verlobungsring ein vergleichsweise günstiges Exemplar ist. Denn, so liebe Zeit, worauf kommt es denn eurer Meinung nach bei einer Verlobung an? Für mich kommt es auf einen Liebesbeweis und Gedanken darum an. Auf das Schließen eines Bundes. Und Gedanken hat sich mein Zukünftiger gemacht. Wesentlich mehr als ihr Redakteur bei diesem billigem und peinlichen Stück Schrift … als Artikel mag ich die Buchstabenreihe nicht bezeichnen.

Abgesehen davon:

Wir sind in der größten Wirtschafts- und Politikkrise seit 1945, das Projekt Europa zerfällt uns in unseren Händen, immer mehr Menschen sind auf Müllreste angewiesen und das einzige Problem, dass die ZEIT bei (m)einer Verlobung sieht ist, dass der Ring zu billig ist? KLAPPTS NOCH? Ich schäme mich. Und sie sollten sich auch schämen im POLITIKTEIL so eine lächerliche Posse abzudrucken. Ist es als Satire gedacht? Wenn, dann ist sie gründlich misslungen.

Wissen sie, dass ich bewusst keinen „dicken Klunker“ wollte? Dass ich ein NEIN angedroht habe, sollte so einer klassischer Ring in einer Schatulle sein? Dass ich NEIN sagen würde, wenn es ein Diamant oder Diamantenersatz klassischer Statur gewesen wäre? Dass ich Swarovski als legitime Alternative ANGESAGT habe?

Ich verweigere mich klassischen Diamantringen, denn sie sind ein Symbol für die Unterdrückung Afrikas. Sie sind ein Symbol für die Ungerechtigkeit auf diesem Planeten. Sie sind ein Symbol für Dekadenz und Ignoranz. Sie sind ein Symbol für die bitterste Geschichte Europas. Das sollten sie wissen. Das sollten sie verstehen.

Aber vielleicht ist es für die ZEIT ja erstrebenswert, dass Menschen sich Ringe kaufen, deren Steine von Minderjährigen in Bergwerken herausgekratzt werden – für 1$ die Woche. Vielleicht ist es der ZEIT ja wichtig, dass Menschen den billigen Status einer blutleeren Gesellschaft bedienen. Hauptsache teuer. Hauptsache oberflächlich.

Schämen sie sich, liebe ZEIT. Es war das letzte Mal, dass ich diese „Zeitung“ erworben habe.

Julia Schramm

P.S. Wenn jemand den Artikel als Dokument hat, wäre ich sehr verbunden. Ich habe vor Wut die ganze Zeitung weggeworfen.

P.P.S. Dieses Lied dazu hören: http://www.youtube.com/watch?v=OUfVByQmP74&feature=autoplay&list=PLB74D4EB6C4309AC0&lf=plpp_video&playnext=18

Update:

Wie ich also nun lernte und es befürchtet hatte, handelt es sich bei dem Stück Schrift tatsächlich um Satire. Ehrlich gesagt habe ich damit sogar noch größere Probleme, da gute Satire einen wahren Kern hat und sich über die bestehenden Verhältnisse so lustig zu machen weiß, dass eben diese kritisiert werden. Davon erkenne ich hierbei jedoch NICHTS. Die von mir oben benannten Probleme hätten eine wunderbare Grundlage für Satire sein können, JA selbst die total verkitschten Umstände des Antrages, das Altbackene, die Naivität mit der es gepostet und sich nachher über die Aufmerksamkeit gewundert wurde. Die Absurdität der Journaille, etc.

Abgesehen davon: Bin ich blind, oder war der Preis des Ringes nicht wirklich Thema in der Debatte? Ja, dass die BILD den Preis postete, ok, das wäre Anlass für eine Debatte vielleicht gewesen, oder? Also ich habe NICHTS gelesen, dass jemand den Preis bewertet hätte, oder sich über den popeligen Ring ausgelassen hätte. Das tut hier nur die ZEIT. Sonst einfach niemand.

Und somit muss ich jedoch davon ausgehen, dass der Autor keinerlei moralischen Kompass mehr hat, wenn er es als satirisch ansieht sich über den Ring und seinen Preis lustig zu machen. Ist das wirklich das einzige, was ihnen in den Kopf kommt Herr Schmidt? WIRKLICH? Dass ist so traurig … wenn ich nicht so wütend wäre, würde ich weinen. – denn: Wo ist der wahre Kern? Der wahre Kern ist, dass man altbacken heiratet, aber dann nur einen BILLIGEN Ring nimmt? Aha. Ja, ok, ich lache laut. Nicht. Mit ihrer Pseudosatire stellen sie sich und ihre widerliche Denkweise bloß.

Liebe Zeit, ich kann euch bei Bedarf eine Satire schreiben. Über die Absurdität, dass prominente Vertreter einer emanzipatorischen Partei patriarchale Strukturen reproduzieren, zum Beispiel. Fürn Hunni ist das geritzt.

Und hier jetzt also der SUPERLUSTIGE Beitrag. Haha, schon alle total super drüber gelacht? Danke an Herrn Drop, der sie mir in die Dropdox droppte 🙂

Jahre und Tweets (Teil 2)

Juli

Die Krise der EU rückt langsam in den Analysefokus:
http://twitter.com/#/ChristophKappes/status/89714313887092737
Ich denke über Ehe nach:
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/90141113054273536
Christoph Keese klaut Bilder:
http://twitter.com/#/sixtus/status/91552624456892416
Und Udo Vetter startet eine Hetzjagd auf Nadine Lantzsch:
http://twitter.com/#/antjeschrupp/status/91874970526945281
Google baut ein Institut:
http://twitter.com/#/ChristophKeese/status/90321440200597504
Doro Bär wird zusehend Teil der Piratencommunity:
http://twitter.com/#/turpia/status/90535759513268224
Richard Dawkins trollt sich ins Aus mit Sexismus:
http://twitter.com/#/laprintemps/status/90768036361019392
Das mit den falschen Doktorarbeiten nimmt Überhand:
http://twitter.com/#/LaviniaSt/status/91148779931181057
Darüber denke ich immer noch nach:
http://twitter.com/#/edomblog/status/91162194435252224
Und erschreckende Amoklaufaction in Norwegen:
http://twitter.com/#/plomlompom/status/95789667689041920
Sommer ist das neue April:
http://twitter.com/#/nlantzsch/status/93964193606283264
Ich beginne kritisch gegenüber Formen des Feminismus zu werden:
http://twitter.com/#/cyberbratsche/status/93262788692156416
Und schlechte Filme sind schlecht. Und meist auch sexistisch:
http://twitter.com/#/ekelias/status/92556345403908096
Ich streite mit dem sächsischen Datenschützer und lerne Twitterer kennen 🙂
http://twitter.com/#/eigensinn83/status/91932394348740609
Immer wahr:
http://twitter.com/#/alios/status/92176283504615424
http://twitter.com/#/Schmidtlepp/status/91067254661324800
http://twitter.com/#/ekelias/status/91077213558013953
http://twitter.com/#/crackpille/status/91100027824504832
http://twitter.com/#/TheGurkenkaiser/status/91107049672409088
http://twitter.com/#/ekelias/status/91497106371649536
http://twitter.com/#/ekelias/status/91510301031280641
http://twitter.com/#/zeitweise/status/95620398611304448
http://twitter.com/#/habichthorn/status/93642690671030272

Ich schreibe über den Tod von Amy Winehouse, den Amoklauf von Breivik und lache über meine Blogsuchen: http://juliaschramm.de/blog/2011/07/

August

Es ist Boobsday ….
http://twitter.com/#/Lotterleben/status/100496685993701376
Und wir streiten weiter über Sexismus in Nerdkreisen:
http://twitter.com/#/map/status/100505013192900608
Der Fasel ist in Berlin an Lottes Geburtstag
http://twitter.com/#/Enigma424/status/100703769527988225
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase:
http://twitter.com/#/Schmidtlepp/status/101585510220304384
http://twitter.com/#/mbukowski/status/108537315017764864
Und der Slutwalk findet statt!
http://twitter.com/#/antjeschrupp/status/101775648435089408
Ich muss mich dafür rechtfertigen, dass die Flaschenpost einen Artikel von mir publiziert:
http://twitter.com/#/thomasmaier_/status/102032187058159616
http://twitter.com/#/Willi_D/status/108879004861349888
Und das CCCCamp findet .. naja statt:
http://twitter.com/#/ekelias/status/102736797985021952
Und die Mauer wird 50 Jahre alt:
http://twitter.com/#/Halina_Waw/status/103367164312031232
Und ich setze mich intensiv mit Hegel auseinander:
http://twitter.com/#/jeanpol/status/103706272532152321
Alice Schwarzer beschimpft Charlotte Roche für ihr neues Buch:
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/108581702502334464
Und ich produziere einen TopTweet für eine Petition gegen VDS in Strafprozessen (ICH ALS SPACKO!)
http://twitter.com/#/laprintemps/status/108585682498359298
Nützliches:
http://twitter.com/#/alx42/status/100858132028342272
http://twitter.com/#/Ammonius/status/101271995337027584
http://twitter.com/#/timpritlove/status/101826849214173184

Achja, nachdem ein Artikel von mir bei der Flaschenpost ge-Ddos-t wurde platzt mir der Kragen, ich streite mit Tauss bis zur Konstruktivität und entdecke Florence and the Machine <3
http://juliaschramm.de/blog/2011/08/

September

Es wird spannend vor der Wahl:
http://twitter.com/#/andreasdotorg/status/109240616126386176
http://twitter.com/#/AndiPopp/status/112100518268125184
http://twitter.com/#/BenniferRostock/status/112842178069401600
RBB-Action vor der Wahl:
http://twitter.com/#/SuddenGrey/status/113024531089719297
Ich bin pleite:
http://twitter.com/#/laprintemps/status/109580962924474369
Und die Banken auch:
http://twitter.com/#/edomblog/status/109656642253111298
Ich glaube es geht um den Böttcher:
http://twitter.com/#/kc__dc/status/109714265484697600
Und RTL lästert über Gamer, während die Wired mit der GQ erscheint (hat sich das gelohnt?)
http://twitter.com/#/habichthorn/status/111361142189850624
http://twitter.com/#/sixtus/status/111465832361627648
Der Kegelklub macht ein großes Treffen vor der Wahl:
http://twitter.com/#/maeusehaut/status/111378401847287809
Und die Leute fangen an uns gut zu finden in Berlin ..may the hype begin…
http://twitter.com/#/rka/status/113666312730980352
http://twitter.com/#/m_cgn/status/113760941904101376
Und unsere Wähler rocken:
http://twitter.com/#/beapirate/status/113968209773854720
Der Wahlkampf wird rauer:
http://twitter.com/#/Schmidtlepp/status/115052266544824322
http://twitter.com/#/Schmidtlepp/status/115094358155460611
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/115182572723642368
Und wir sind am Ende …
http://twitter.com/#/C_Holler/status/115190971850956800
Aber irgendwie kriegen wir es dann doch hin, mit 8,9%
http://twitter.com/#/PitaPoison/status/115701010097381376
… und der Mann hat einen neuen Job:
http://twitter.com/#/Enigma424/status/115682556267081728
Die Debatte um Frauen in der Partei wird jetzt erst richtig heiß:
http://twitter.com/#/Afelia/status/115816698346606592
Und sowieso und überhaupt:
http://twitter.com/#/Dave_Kay/status/115835671389802496
http://twitter.com/#/tirsales/status/115829460091154432
Wir sind Papst!
http://twitter.com/#/yetzt/status/112971052971343872
http://twitter.com/#/jensbest/status/116902103712141312
Und Jauch startet mit neuer, schrecklicher Sendung:
http://twitter.com/#/ellebil/status/112985780451950592
Achja, an neuste Foursquare-Einträge gewöhnt man sich dann wohl…
http://twitter.com/#/pfadintegral/status/116903053021560832
Und die erste Fraktionssitzung wird gestreamt
http://twitter.com/#/tarzun/status/116922462570164224
Der Stress wird langsam ätzend:
http://twitter.com/#/Afelia/status/117268174252163073
Und ich gucke mir Alice Schwarzer live an:
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/117328326011535360
http://twitter.com/#/mh120480/status/117646115494572032
Und liebe den Herbst:
http://twitter.com/#/rzwodezwo/status/117503774179860480
Dann erscheint ein Printartikel von mir in der FAZ:
http://twitter.com/#/laprintemps/status/117525995476619264
Und es geht mir besser als im Sommer!
http://twitter.com/#/dieKadda/status/117676982078152704
Faxe ist bei Lanz:
http://twitter.com/#/iLoreene/status/117911347014008832
Und das Piratending gerät außer Kontrolle:
http://twitter.com/#/bohemianberlin/status/117917704295419904
Ich denke, ich weiß, was er meint. Nur jetzt nicht mehr genau:
http://twitter.com/#/beapirate/status/118009413759025152
In Spanien gehen die Proteste ab:
http://twitter.com/#/tobiasraff/status/118305202360172544
Und die #15Piraten im AGH gehen los:
http://twitter.com/#/pfadintegral/status/118331703075930113
http://twitter.com/#/splitmind_de/status/118442053691645952
http://twitter.com/#/Enigma424/status/118737098349092864
http://twitter.com/#/beapirate/status/119157420546199552
http://twitter.com/#/beapirate/status/119459567984852993
Peter Altmeier findet Twitter:;
http://twitter.com/#/beapirate/status/118402384312545281
http://twitter.com/#/peteraltmaier/status/118409840069574656
Die 1,8% Der FDP haben Konsequenzen:
http://twitter.com/#/C_Holler/status/118594795294822400
http://twitter.com/#/tarzun/status/118943553278853120
http://twitter.com/#/edomblog/status/119045034787082241
http://twitter.com/#/F0O0/status/119088134758739968
http://twitter.com/#/habichthorn/status/119317425605984256
Peer Steinbrück begibt sich in Stellung:
http://twitter.com/#/Ammonius/status/119315212817010689
Und Netzfeminismus entsteht 😀
http://twitter.com/#/Netzfeminismus/status/118627892484771840
Und ich habe Geburtstag!
http://twitter.com/#/acid23/status/119819673536696320
Haha, und Afelia ist einfach ab und an ZU GEIL 😀
http://twitter.com/#/Afelia/status/119388682326261761
Wir reden über sexuelle Übergriffe bei der Wies’n
http://twitter.com/#/ihdl/status/119357002160943104
Hachiges:
http://twitter.com/#/ekelias/status/113960717383774209
http://twitter.com/#/FR31H31T/status/119086411348586496
http://twitter.com/#/Ammonius/status/118318457447133184
http://twitter.com/#/SuddenGrey/status/118030867015811072
http://twitter.com/#/ellebil/status/115023095651250176
http://twitter.com/#/kc__dc/status/109188167042744320
http://twitter.com/#/FR31H31T/status/113720610298933248
http://twitter.com/#/habichthorn/status/110740304331681792
http://twitter.com/#/luzilla/status/111010615904059393
http://twitter.com/#/ekelias/status/113279282884788224
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/116820206692741120
http://twitter.com/#/DasLlama/status/115892545720037376
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/119413066977914880Mein Blogbeitrag des Monats: Die FDP dissen http://juliaschramm.de/blog/2011/09/

Oktober

Petitionsdinge:
http://twitter.com/#/map/status/121307830149066752
Wir feiern Merles Geburtstag im KaDewe:
http://twitter.com/#/JoergRupp/status/121510694087696384
Afelia wird zum Star:
http://twitter.com/#/sebastiank/status/121511618671689728
Und Herr Urbach auch:
http://twitter.com/#/herrurbach/status/124459971739000832
Der Gurkenkaiser durchschaut mich:
http://twitter.com/#/TheGurkenkaiser/status/124906099420823554
http://twitter.com/#/TheGurkenkaiser/status/124914643620732928
http://twitter.com/#/TheGurkenkaiser/status/126343332573102080
Und ich breche mit einem Feminismusteil:
http://twitter.com/#/zeitweise/status/126372871911116800
Uhl tut wieder dumme Dinge sagen:
http://twitter.com/#/habichthorn/status/126668622360887296
Und ich oute mich als Privilegienmuschi:
http://twitter.com/#/pantoffelpunk/status/126744703851962371
Occupy geht los:
http://twitter.com/#/yetzt/status/125156651283120128
Und das iPhone ForAss kommt raus:
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/125231656834568193
Hach <3
http://twitter.com/#/maeusehaut/status/126946781681561600
http://twitter.com/#/Schmidtlepp/status/126948419334971392+
Ofelia spricht aus, was ich denke:
http://twitter.com/#/Afelia/status/126972440369836032
Und Miriam sowieso:
http://twitter.com/#/_noujoum/status/127041648977903616
Der Mann mal wieder:
http://twitter.com/#/Enigma424/status/127113470176002049
Ja, der Feminismus 2011 ist halt auch ….
http://twitter.com/#/dieKadda/status/131026739144040448
Und OMG it’s OM11:
http://twitter.com/#/SebJabbusch/status/124862452495163393
http://twitter.com/#/fasel/status/125124123130216448
http://twitter.com/#/_Rya_/status/125124414261047296
http://twitter.com/#/pfadintegral/status/125151477172944896
http://twitter.com/#/Scytale/status/125309385055539200
Immer gut:
http://twitter.com/#/incredibul/status/120457455653228544
http://twitter.com/#/sixtus/status/121301453703884800
http://twitter.com/#/gnurpsnewoel/status/125303418859438080
Ich schrieb provokatives und akademisches:
http://juliaschramm.de/blog/2011/10/

November

Die Debatte um Privilegien geht weiter:
http://twitter.com/#/mykke_/status/131798150494162945
Ebenso die Debatte über Frauen in der Piratenpartei:
http://twitter.com/#/GefionT/status/133150664900612096
http://twitter.com/#/holgi/status/137222288859869184
Und ich finde eine neue großartige Frau 🙂
http://twitter.com/#/schwarzblond/status/133181443504480256
My Little Pony wird gesellschaftsfähig:
http://twitter.com/#/mykke_/status/133678335598407680
Und der Kegelklub schafft Bewusstsein 🙂
http://twitter.com/#/herrurbach/status/133806293541597184
Die Berliner Mauer fiel auch mal!
http://twitter.com/#/anked/status/134194624674803712
Und Doro Bär möchte mir das Betreuungsgeld erklären:
http://twitter.com/#/DoroBaer/status/134408547822866432
Ansprüche an die Piraten werden artikuliert:
http://twitter.com/#/Ammonius/status/134594334791176192
Irgendwas mit Bambi …
http://twitter.com/#/DosOz42/status/134782593248931841
Ich plane Urlaub nach Paris <3
http://twitter.com/#/habichthorn/status/134923353248112640
http://twitter.com/#/PIRAT20/status/134924128573591552
Und neue Liebespaare entblößen sich:
http://twitter.com/#/laprintemps/status/135481118349737984
FDP-Dissen ist weiter sehr beliebt und witzig:
http://twitter.com/#/mykke_/status/135703580467396608
Und der Mann wieder ….
http://twitter.com/#/Senficon/status/136204683638358017
Piraten wollen ihre Sexualpartner vergüten:
http://twitter.com/#/yetzt/status/136241174234144770
http://twitter.com/#/kc__dc/status/136244290081931264
http://twitter.com/#/pfadintegral/status/136376947407200257
http://twitter.com/#/ekelias/status/136408631431274496
http://twitter.com/#/ekelias/status/136381641059868672
Aber zum Glück hat die BLÖD das Salzsniffing entdeckt …
http://twitter.com/#/ekelias/status/136606459654971392
http://twitter.com/#/pfadintegral/status/136796518345748480
Gateweek … mal wieder …
http://twitter.com/#/beapirate/status/136889569579769856
Es gibt ein mem:
http://twitter.com/#/tarzun/status/136549859644809216
Ich habe ätzende Komplexe wegen meiner Figur:
http://twitter.com/#/beapirate/status/133261313953640448
Wichtiges im Dialog von mspro und mir:
http://twitter.com/#/mspro/status/136532635810922496
Zeitbombe Internet und so …
http://twitter.com/#/ekelias/status/136886844913745920
Ich mag:
http://twitter.com/#/ekelias/status/136897068227756033
http://twitter.com/#/kuebra/status/137138447608578048
Und der Verfassungsschutz hat eine Mordserie finanziert:
http://twitter.com/#/holgi/status/137222288859869184
Werde wieder durchschaut:
http://twitter.com/#/mh120480/status/137976954086363137
Liebe
http://twitter.com/#/schwarzblond/status/138356532613091329
Guttenberg kommt zurück:
http://twitter.com/#/edomblog/status/138943744736112640
http://twitter.com/#/FR31H31T/status/139787084671107072
Hihi:
http://twitter.com/#/pfadintegral/status/134973775769907200
http://twitter.com/#/Afelia/status/133228913383059456
http://twitter.com/#/Schmidtlepp/status/136382291286048768
http://twitter.com/#/alios/status/132467212060606465
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/132520100090744832
http://twitter.com/#/joschtl/status/133531740030517248
http://twitter.com/#/laprintemps/status/133539498259775488
http://twitter.com/#/christiansoeder/status/134016848764207104
http://twitter.com/#/sebaso/status/134545750456664065
http://twitter.com/#/ekelias/status/136480618782527489
http://twitter.com/#/ekelias/status/140125183695536130
Die 28c3-Action startet:
http://twitter.com/#/sofakissen/status/141406212892790785
!!!
http://twitter.com/#/map/status/133948066762981377
http://twitter.com/#/philipsteffan/status/133951136091734017
http://twitter.com/#/zeitweise/status/134335074069000193
http://twitter.com/#/sylvia_ritter/status/135505367336620033
Ja und ich erlebe das, was ich immer erlebe: Shitstorms:
http://twitter.com/#/Enigma424/status/142019798207967232

Ich schreibe:
Über Nationalismus, Feminismus und Männlichkeit und ein Buch erscheint mit einem Beitrag von mir http://juliaschramm.de/blog/2011/11

Dezember

Mit was intellektuellem anfangen:
http://twitter.com/#/evgenymorozov/status/142086114340110336
http://twitter.com/#/gedankenstuecke/status/147969869852315649
Bundesparteitag. Awesome. Anstrengend. Aufregend. Ausufernd. BGE:
http://twitter.com/#/Scytale/status/142999588222144512
http://twitter.com/#/C_Holler/status/143381429907226625
http://twitter.com/#/mykke_/status/143789976906252289
http://twitter.com/#/zeitweise/status/143793667713404929
http://twitter.com/#/die_sylvi/status/144080310211059712
Weiter im Genderstreit …
http://twitter.com/#/Mary_Read_/status/144195293020295168
Und neue Liebschaften entstehen 🙂
http://twitter.com/#/maeusehaut/status/144495978593005568
Die besten meme 2011:
http://twitter.com/#/kotzend_einhorn/status/145153600916697088
Ich bin in der EMMA!!
http://twitter.com/#/dieKadda/status/146514329347440640
Und die Piraten in der Heuteshow:
http://twitter.com/#/Dave_Kay/status/147826099357880320
Das 28c3 Ding wird immer präsenter…
http://twitter.com/#/antiprodukt/status/150718383149686785
http://twitter.com/#/antiprodukt/status/150719445252325377
http://twitter.com/#/Lotterleben/status/152467179693015040
Und dann sind es 28c3 und Spack0:
http://twitter.com/#/fasel/status/152543068875272192
Und die Zukunft wird vorausgesagt…
http://twitter.com/#/fraeulein_tessa/status/152518603751698432
… http://twitter.com/#/sebaso/status/153290038615085056
Wahres:
http://twitter.com/#/mspro/status/146547405444218880
http://twitter.com/#/jensbest/status/152029852747304961

Ich schreibe: Den ersten Teil des Jahresrückblickes in Tweets! Happy 2012! <3